Derby-Meeting 2017 - wieder Galopp-Kult in Hamburg trotz G 20

Hamburg (com) - Diese Veranstaltung ist einzigartig: Vom 30. Juni bis zum 5. Juli 2017 wird die Rennbahn in Hamburg-Horn zum Hot-Spot der Galopp-Sportwelt, denn dann bittet der Hamburger Renn-Club zu sechs ereignisreichen Tagen mit ganz viel Vollblutsport und ganz viel Gesprächsstoff. Auf der Horner Rennbahn trifft man sich!

Pferdefans, Zocker, Politiker und Unternehmer, Großfamilien und die feine Hamburger Gesellschaft - die Begeisterung, die die Pferde erzeugen, wird bei allen gleichermaßen sichtbar, wenn vor und von den Tribünen herunter angefeuert, geklatscht und gefeiert wird.

Derby-Meeting 2017, das sind kompakte sechs Renntage vom 30. Juni bis zum 5. Juli. Das legendäre IDEE 148. Deutsche Derby wird bereits am ersten Sonntag, also am dritten Renntag gelaufen - das heißt am 2. Juli 2017.

Am Freitag, dem 30. Juni 2017 beginnt das Derby-Meeting ab 14.30 Uhr mit dem Hamburg-Renntag, zu dem Klassiker wie der Hamburger Stuten-Preis und das Alpine-Motorenöl-Seejagdrennen zählen. Die Seejagd führt kreuz und quer über das Gelände und auch durch den großen Teich.

Der Deutsch-Japanische Renntag am Sonnabend, dem 1. Juli 2017 ist Einlass ab 9.30 Uhr. Er birgt große Ereignisse wie den pferdewetten.de Großer Hansa-Preis, der mit stattlichen 70.000 Euro dotiert ist. Zudem haben sich Gäste aus Japan angesagt, die mit fernöstliche Kultur, Musik und Kampfkunst unterhalten.

Das berühmteste Galopp-Rennen Deutschlands findet am Sonntag, dem 2. Juli 2017 in Horn statt: Das IDEE 148. Deutsche Derby über 2.400 Meter für dreijährige Pferde. Das mit 650.000 Euro dotierte internationale Zuchtrennen steht für ganz besondere Spannung bei allen Zuschauern und Beteiligten. Die Frage, wer "King of the Derby" im "Home of the Derby" wird, beantworten Pferde und Jockeys am Sonntag ab ungefähr 16.30 Uhr.

Der Sportler-Renntag am Montag, dem 3. Juli Juli bietet ab 15.30 Uhr einen echten Klassiker des Derby-Meetings, das Franz-Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen - stets das erste Zusammentreffen von guten dreijährigen und älteren Stuten. Hamburgs Sportvereine statten am Montag der Rennbahn einen Besuch ab und schnuppern dann die besondere Atmosphäre. Klar, dass jeder Club und Verein hier "sein" eigenes Rennen hat und quer durch alle Disziplinen Aufregung ausbricht.

Renntag vier am Dienstag, dem 4. Juli 2017, ist ab 15.30 Uhr unter anderem dem Sparkasse Holstein Cup und dem Langer Hamburger - dem längsten Rennen des Derby-Meetings - gewidmet.

Den Abschluss des Derby-Meetings 2017 setzt der Mittwoch, den 5. Juli 2017 ab 15.30 Uhr, ein abwechslungsreicher Finaltag, der unter anderem eines der bekanntesten Sprinter-Rennen präsentiert - den Hamburger Flieger-Preis.

Großer Vorteil des diesjährigen Meetings, dessen ungewöhnliche Abfolge dem direkt im Anschluss folgenden G 20 Gipfel in Hamburg geschuldet ist: Am Freitag, Montag, Dienstag und Mittwoch gibt es Stehplätze zum Nulltarif auf der Bahn in Hamburg-Horn. Eine gute Gelegenheit für einen After-Work-Renntag in Hamburg-Horn in der speziellen Atmosphäre einer Rennbahn und verbunden mit der Aufregung des Wettens. Das geht schon ab 50 Cent und macht den Sport dann gleich doppelt so spannend.

(07.04.2017)


Mehr Informationen über das Deutsche Derby

Derby-Meeting 2017 - wieder Galopp-Kult in Hamburg trotz G 20

[... mehr lesen]

Vergnügliches rund um das Derby-Meeting 2017 in Hamburg-Horn

[... mehr lesen]

Noch 68 Galopper startberechtigt im IDEE 148. Deutschen Derby

[... mehr lesen]

148. Deutsches Derby 2017 am ersten Juli-Sonntag geplant

[... mehr lesen]

2000 bis 2016: Die Derbysieger - Pferde, Besitzer, Trainer, Jockeys

[... mehr lesen]

1869 bis 2016: Die Jockeys der Derbysieger

[... mehr lesen]

Zurück